Das Projekt

In welchem Projekt wirke ich mit?

Ich arbeite im House of Ressurection, Haven. Dieses ist ein Kinderheim fuer Kinder mit verschiedensten Hintergruenden. Im Haven sind 38 Kinder im Alter zwischen 3 und 16 Jahren zu Hause. Diese leben in 6 Familien mit jeweils einer Hausmutter und 6-7 Kindern. Das familiaere Zusammenleben steht hier sehr im Vordergrund. Es ist gut fuer die Kinder, eine Mutter und Geschwister wie in einer gewoehnlichen Familie zu haben. Insgesamt sind momentan 26 Mitarbeiter im Haven. Dazu gehoeren die Hausmuetter und Assistenten, Verantwortliche fuer die Instandhaltung des grosszuegigen Gartens und der Anlage, Mitarbeiter im Office, Fahrer und und und.

Auch auf dem Grundstueck und in Kooperation mit dem Haven ist die Playschool. Diese ist eine Vorschule fuer Kinder im Alter von 3-5 Jahren. Dort lernen die Kinder den Umgang mit Zahlen, Farben, Buchstaben, Tagen und Monaten, dem Wetter, den Jahreszeiten und vielem weiteren Grundwissen. Auch wird viel gesungen, gespielt und getanzt.

 

Was sind meine Aufgaben?

Karo und ich arbeiten beide im Haven. Wir haben eine super vielfaeltige Arbeit, es wird nie langweilig. Wir wechseln uns monatlich ab, eine von uns ist in der Playschool, eine im Heim.

In dem Heim fungieren wir oft als Fahrer. Wir bringen die Mitarbeiter (viele Menschen haben keinen Fuehrerschein in Suedafrika) zu verschiedenen Destinationen, wo sie hinmuessen, um einzukaufen, oder Dinge zu klaeren. Wir bringen Kinder und Mitarbeiter zum Arzt, holen einige Kinder von der Schule ab, fahren regelmaessig los, um Essensspenden abzuholen.

Auch gibt es immer wieder was im Office zu tun. Desweiteren helfen wir in der Kueche oder einfach dort, wo wir gerade gebraucht werden, Flexibilitaet habe ich am ersten Tag gelernt.

In der Playschool sind die Aufgaben ganz anders. Wir assistieren den Lehrerinnen dort mit den Kindern, helfen den Kindern beim Ausmalen, beim Zaehlen, bei dem, was sie lernen muessen, singen und spielen mit ihnen. Auch helfen wir beim Essen bzw. Essen vorbereiten. Ansonsten kommen immer wieder unterschiedliche Sachen auf uns zu.

Nachmittags machen wir mit den Kindern Hausaufgaben, reden mit ihnen, spielen draussen oder drinnen, sind einfach fuer sie da. Auch geben wir jetzt regelmaessig Schwimmstunden fuer einige Kinder, da fast alle nicht schwimmen koennen.

 

Jeder Tag ist anders, aber jeder ganz besonders und vollgepackt von guten Erfahrungen, einzigartigen Momenten, vielen lauten Kindern, lauten suedafrikanischen „Mamas“, vielen lieben Worten, froehlich lachenden Gesichtern und einfach tollen unvergesslichen Stunden.

Die Kinder der Playschool
Die Kinder der Playschool
Kinder und Mitarbeiter des Haven
Kinder und Mitarbeiter des Haven
Das Grundstück von der Straße aus
Das Grundstück von der Straße aus